Alle unter Berlin verschlagworteten Beiträge

Low-Carb

Auf meinem Weg zur Arbeit bin ich auf ein „Low-Carb“ Restaurant gestoßen. Ignorant der ich bin, wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass es so etwas gibt. Erinnert mich leider sofort auch an Diät und ein paar Kilos mehr auf meiner Hüfte. Kohlenhydratminimiertes Essen. Wie gesagt, es ist mir nie aufgefallen, aber wenn ich im Internet danach suche, scheint es einige dieser Restaurants in Berlin und anderen Städten zu geben. Angebot und Nachfrage. Die Vielfalt der Möglichkeiten seinen persönlichen Essens-Vorlieben auch außer Haus nachgehen zu können, vergrößern sich. Früher hieß es nur …“Gehen wir zum Italiener oder Jugoslawen?“ … jetzt: Bayrisch, Grieche, Inder? Paleo, vegan, wenig Kohlenhydrate, nur grüne Lebensmittel, im Dunkeln? Essen und Essen gehen ist ganz schön anstrengend geworden; wer die Wahl hat, hat die Qual und man sollte nur Gleichgesinnte um sich scharren, sonst dauert die Diskussion darüber ewig. Passend zum Thema gibt es an anderer Stelle im Blog ein leichtes Sommer-Dessert. Und nicht vergessen: Bei diesen Temperaturen fleißig trinken. Hier: Mineralwasser mit Weintrauben.  

Der feine Unterschied

Der Pro-Kopf-Verbrauch von Kaffee liegt bei ca. 160 Liter/Jahr. Ich liege bestimmt darüber, denn ich bin süchtig nach diesem braunen Zeug. Aber wie jeder Kaffee-Trinker weiß: Kaffee ist nicht gleich Kaffee. Da gibt es hochwertig verarbeitete Bohnen sowie die niedrig und mittleren verarbeiteten, welche dann als Massenprodukt in den Handel gelangen. Was haben wir jetzt für Auswahlmöglichkeiten, sollten unsere Füße uns in eine Rösterei tragen? An die Tafel in der Rösterei wurde Hausblend geschrieben, daneben steht Brasil und Costa Rica, Äthiopien etc., darunter steht Arabica oder Robusta.  Wer die Wahl hat, hat die Qual. Wo ist der Unterschied? Blends oder Hausblends sind eine Mischung unterschiedlicher Bohnen mit verschiedenster Qualität und Aufbereitung, welche sich im Idealfall wunderbar ergänzen und die Aromen ausbalancieren. Wählen wir stattdessen als Beispiel den Brasil, haben wir damit einen sogenannten „sortenreinen“ Kaffee. Sortenrein bedeutet aber nicht gleich sortenrein, sicher ist: der Kaffee kommt zu 100% aus Brasilien. Trotzdem kann es eine Mischung sein. Verschiedene Kaffeeplantagen und Anbauregionen, Aufbereitungsmethoden und Sorten finden sich in diesem Kaffee wieder. 100% Sortenrein bedeutet aber eigentlich: unsere …